(OT:) Zum Glück nicht ... ;-) (Allgemeines Forum)

101-Fan, Köln, Mittwoch, 10. April 2019, 17:40 (vor 195 Tagen) @ Blaschke

Huhu!

Denn so reicht manchmal der uralte DB_Rucksack aus, dass ich als Tf angesehen werde.

Auch schon erlebt, dass sich der Schaffner entschuldigt, wenn ich gerade anfange, im Rucksack nach dem Ticket zu kramen ("Ach, sorry, nicht so schnell gesehen ... Alles okay.")

Hallo Jörg,

auch bin stolzer Besitzer eines Lokführerrucksacks und das kommt mir alles sehr bekannt vor. Mir ist auch schon passiert, dass ich von DBlern gegrüsst wurde. In einem Zug wurden auch sämtliche Fahrgäste kontrolliert, nur ich nicht. Ich wurde zwar gegrüsst aber Fahrkarte wollte keiner sehen.


Und unvergessen der Lokführer in Halberstadt, der mich erst per Handschlag begrüßte und dann über die ganzen Fahrgäste lästerte - "guck sie dir alle an mit ihren Aldi-Tickets"; gemeint war das damals relativ neue SWT. Ich war da mal lieber ganz ruhig - wollt ihm nun nicht erzählen, dass auch ich mit dem SWT unterwegs war. Aufgrund der vielen Fahrgäste bot er mir an, bei ihm vorne auf dem Bock mitzufahren. Ich war tatsächlich zu feige - ich hab' doch von Technik NULL Ahnung und wenn der dann mit mir fachsimpeln will ... Gereizt hat es - vorne am Zug hing nämlich der Großrusse. Da wäre ich ja gerne mal auf dem Führerstand gewesen. Aber okay, man kann nicht alles erleben ...

Auch diese Geschichte kommt mir bekannt vor. Ich stand vor einigen Jahren mal in Dortmund und wartete auf meinen IC nach Köln. In Dortmund stand wohl ein Tf-Wechsel an und der Tf sprach mich an, wo ich hinfahre. Ich sagte, dass ich nach Köln fahre und er meinte: "Oh, dann kannst du ja bei mir mitfahren!" Auch wenn es mich durchaus gereizt hätte mal auf einer 101 mitzufahren, habe ich die Sache sofort aufgeklärt, dass ich kein Kollege bin sondern nur ein Fan. Auch wenn es sicherlich ein Traum gewesen wäre auf einer 101er mitzufahren, wollte ich weder mir noch dem Tf unnötig ärger bereiten.

Wobei die mir unangenehmste Situation mal ein Schaffner verursachte. Ein guter Freund, allerdings 20 Jahre jünger und Typ zarter Smiley und nur Haut und Knochen, rappeldürr, fuhr als Schaffner. Ich Fettwanst begleitete ihn - ganz normal in Jeans und weißem Polo-Shirt. Und dem Rucksack. In Paderborn war Ablösung für meinen Kumpel. Wir steigen also ab. Der übernehmende Kollege aus einer anderen Dienststelle geht auf uns zu - und gibt als erstes MIR die Hand und meint dann: "Na, haste heute 'n Azubi mit?" Ja, da stand mein uniformierter Kumpel düpiert da - und mir war ausnahmsweise mal was peinlich. Aber ich lernte damals was über "Ausstrahlung" ...

Der Arme...

Zum Thema Uniform: Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich Tf wäre, ich glaube ich würde die Uniform schon tragen. Auf der anderen Seite hat man natürlich seine Ruhe, wenn man in Zivil unterwegs ist und wird am Bahnsteig nicht ständig von Fahrgästen angesprochen.

Gruss
Markus

--
Es grüsst aus Köln
Markus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum