(OT:) Zum Glück nicht ... ;-) (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 09. April 2019, 16:55 (vor 133 Tagen) @ Andy111

Huhu!

Denn so reicht manchmal der uralte DB_Rucksack aus, dass ich als Tf angesehen werde.

Praktisch, wenn ich im Fernzug mal schlafe - oft genug läßt mich das Personal schlafen. Auch schon erlebt, dass sich der Schaffner entschuldigt, wenn ich gerade anfange, im Rucksack nach dem Ticket zu kramen ("Ach, sorry, nicht so schnell gesehen ... Alles okay.")

Ein echter Tf sprach mich mal spätabends in Münster an - sein Zug irgendwo hinter Köln habe Stunden Verspätung, so dass er nunmehr wieder nach Hause fahre.

Und unvergessen der Lokführer in Halberstadt, der mich erst per Handschlag begrüßte und dann über die ganzen Fahrgäste lästerte - "guck sie dir alle an mit ihren Aldi-Tickets"; gemeint war das damals relativ neue SWT. Ich war da mal lieber ganz ruhig - wollt ihm nun nicht erzählen, dass auch ich mit dem SWT unterwegs war. Aufgrund der vielen Fahrgäste bot er mir an, bei ihm vorne auf dem Bock mitzufahren. Ich war tatsächlich zu feige - ich hab' doch von Technik NULL Ahnung und wenn der dann mit mir fachsimpeln will ... Gereizt hat es - vorne am Zug hing nämlich der Großrusse. Da wäre ich ja gerne mal auf dem Führerstand gewesen. Aber okay, man kann nicht alles erleben ...


Zusammenfassend aber ganz praktisch, dass Tf nicht immer dem Uniform-Zwang unterliegen ...


Wobei die mir unangenehmste Situation mal ein Schaffner verursachte. Ein guter Freund, allerdings 20 Jahre jünger und Typ zarter Smiley und nur Haut und Knochen, rappeldürr, fuhr als Schaffner. Ich Fettwanst begleitete ihn - ganz normal in Jeans und weißem Polo-Shirt. Und dem Rucksack. In Paderborn war Ablösung für meinen Kumpel. Wir steigen also ab. Der übernehmende Kollege aus einer anderen Dienststelle geht auf uns zu - und gibt als erstes MIR die Hand und meint dann: "Na, haste heute 'n Azubi mit?" Ja, da stand mein uniformierter Kumpel düpiert da - und mir war ausnahmsweise mal was peinlich. Aber ich lernte damals was über "Ausstrahlung" ...


Den Rucksack noch immer habende Grüße ;-)von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum