Regiojet und seine Reisequalität (m. 3 B.) (Reiseberichte)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 17. März 2019, 17:40 (vor 63 Tagen)
bearbeitet von J-C, Sonntag, 17. März 2019, 17:42

Nach einer viel zu langen Zeit sitze ich mal wieder im Regiojet-Zug. Da in Tschechien man zuverlässig darin ist, zufällige Verspätungen zu generieren, kam mein Zug 20 Minuten verspätet an und fuhr auch 24 Minuten verspätet ab. Läuft halt. Ich frsge mich auch nicht mehr, woher die Verspätung herkommt, wahrscheinlich irgendeine lustige Baustelle, Verkehrsbeeinträchtigung oder so'n Zeug...

Aber das ist schnell vergessen, als ich im Regiojet einstieg. Im Astra-Wagen hatte ich mir meinen Wunschplatz grafisch reservieren können - ein Service, der einem einstweilen bei den ÖBB verwehrt bleibt. Der Gangplatz neben mir bloeb frei, so konnte ich mit meinem Koffer beide Plätze okkupieren.

Noch während man stand, konnte mal gleich ein Getränk ordern. Für mich wurde es ein grüner Tee, der ohne Teebeutel auskommt:

[image]

Derweil beschloss ich, das Bordsystem zu nutzen, da lässt sich prima klassische Musik hören:

[image]

Später dann wurde gefragt, ob man was bestellen wollte, ich nahm einen Waldorf-Salat und eine Kofola:

[image]

Der Waldorf-Salat kostet 2,40€, die Kofola 60 Cent. Und beim Salat bekam man durchaus nicht wenig, meinen Magen füllt das so weit.

Und dann denke ich mir so - im Ledersitz sitzend, der anderswo nur in der ersten Klasse zum Einsatz kommt, dass es am Ende ausgerechnet die Privatbahn ist, bei der ein richtiges Reisegefühl aufkommt, während man sonst eher das Gefühl hat, befördert zu werden. Bei einem derartigen Service und einem Komfort bei dem Preis, da will man eigentlich gar nicht mehr aussteigen. Ich könnte locker flockig eine Reise von über 10 Stunden hier verbringen, so toll ist es hier...

Das liegt dann am Ende nicht einfach nur an den Sitzen, die die selben wie im ICmod sind, sondern am Gesamtangebot. An der Tatsache, dass man im Sitz ein integriertes Infotainment-System eingebaut hat, am Grad des Services.

Ich schreibe diese Zeilen, noch während ich hier so sitze... ich muss aber sagen, dass ich mir bei entsprechender Zeit definitiv ein weiteres Mal vornehmen werde, Regiojet zu nutzen.

Und ja, ich habe wohl schon einmal einen Reisebericht über Regiojet geschrieben, aber ich wollte einfach mal meine Gedanken dazu mit euch teilen.

--
Geben wir 100%!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum