Köln-Oberstdorf? -> Bekenntnis zu touristischen Verkehren (Allgemeines Forum)

IR2345_Ijsselmeer, Minden, Mittwoch, 13. März 2019, 22:10 (vor 73 Tagen) @ Junior
bearbeitet von IR2345_Ijsselmeer, Mittwoch, 13. März 2019, 22:14

Hallo,

also das klingt zunächst etwas widersinnig, aber möglicherweise zunächst einfach mal als vereinfachter Sachverhalt dargestellt. Es wäre schon krass, den Zug NICHT in Dortmund beginnen zu lassen.

Auf der anderen Seite scheint es so, als würden die neuen Talgos im bestehenden Werk in Berlin betreut. Dann müssen die ganzen Verbindungen irgendwie verknüpft werden - und ein durchgehender Zug Westerland-Köln-Oberstorf dürfte zeitlich nicht passen. Also könnte man sich so ein Umlauf vorstellen:
Tag 1: Berlin-Westerland (heute 5:30 h Fahrtzeit) ->Westerland-Köln (7:30 h) (im Vergleich zu heute frühere/spätere Abfahrten) evt. -> Füll-IC Dortmund
Tag 2: (Dortmund-)Köln-Oberstdorf (ca. 7:30 h)
Tag 3: Oberstdorf-Köln-(Dortmund)
Tag 4: evtl Füll-IC Dortmund-Köln -> Köln-Westerland -> Westerland-Berlin

Ist irgendwie schon witzig, wenn die Umläufe über Westerland verknüpft werden...


Auf jeden Fall ist dieses Einsatzkonzept ein Bekenntnis zu touristischen Verkehren, was insgesamt zu begrüßen ist. Hoffen wir mal, dass es nicht bei diesen Zielen bleibt!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum