Barrierefreiheit ECx vs. ICx (Allgemeines Forum)

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Mittwoch, 13. März 2019, 17:00 (vor 11 Tagen) @ 218 466-1

Das geht beim ICx (ICE4) aber nicht. Aufgrund der klassischen Drehgestelle, würde es bei 76cm - wie bei NV-Zügen mit dieser Einstiegshöhe - Stufen im Zug geben, was für Rollstuhlfaher die Erreichbarkeit des Bistro und der WC massiv erschwert hätte.

Stimmt stimmt ... so kommen sie aber nicht einmal ohne Hilfe in den Zug. Dumm gelaufen.
Es hätte von Anfang an ein Zug so konstruiert werden müssen, dass er bei 76cm Bahnsteighöhe komplett barrierefrei ist ODER wenigstens ein Wagen entsprechend Barrierefrei ist. (-> Bistro, Rollstuhl-Plätze, Kinderabteil (Kinderwagen!)

Insofern ist der Beibehalt der ca. 105 cm Fussbodenhöhe und fremder Einstiegshilfe unterm Strich besser.

Es ist besser, ohne Hilfe nicht reinzukommen als nicht zum Bistro zu kommen (UNWICHTIG) oder zur Toilette? Interessante Ansicht. Eine Rampe wäre ebenso denkbar gewesen.

Für ICE und IC1 bräuchte man ca. 105 cm Bahnsteige um sowohl beim Einstieg, als auch beim Durchgang im Zug 100% Barrierefreiheit zu haben.

IC1 ist Geschichte, den muss man ja nun wirklich nicht mehr berücksichtigen. Und ICE - insbesondere der ICE4 hätte wie oben genannt direkt auf die Bedürfnisse hin entwickelt werden müssen. Bei den älteren Baureihen, klar, braucht es nach wie vor die Einstiegshilfe.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum