Fakten schaffen statt Bürokratie und "du du" (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 12. März 2019, 10:39 (vor 129 Tagen) @ Alibizugpaar
bearbeitet von Blaschke, Dienstag, 12. März 2019, 10:39

Hallo.

Warum durfte der Stoffel mit einem neu gezogenen Ticket denn nicht weiter mitfahren?

Erstens wollte er bewußt betrügen. Prinzipiell wäre ein 60er angebracht, aber man mußte kein Genie sein, um zu erkennen, dass das Geld nie seinen Weg zur Bahn finden wird. Da ist der Rauswurf effektiver.

Und zweitens wäre er mit uns 6:32h in Osnabrück gewesen. Eher unwahrscheinlich, dass er da seine Zeit bis 9 Uhr absetzt. Wahrscheinlicher: in die nächste Eirobahn hüpfen nach Münster. Und da entweder ohne Kontrolle durchzukommen (Schüler/ohne Schaffner) oder dieselbe Masche abziehen. Sprich: mit etwas Aufwand schwarzfahrend das Ziel erreichen.

So aber sitzt er jetzt eine Stunde im schönen Neuenkirchen-Vörden Ortsteil Neuenkirchen und hat Zeit zum Nachdenken. Einen Bäcker gibt's da. Ne Fabrik nebenan und ne Tankstelle.

Und bis er in Osnabrück ist, darf er auch fast schon legal weiterfahren.

Statt "du du" und viel Gefasel und Bürokratie einfach Fakten schaffen; fertig.

Und wenn man's bewußt drauf anlegt, dann kann man auch mal verlieren. Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die anderen.

Schöne Grüße von jörg


der es als Verantwortlicher genauso gemacht hätte. Immerhin war der Typ deutlich über 18 und auch nicht hilf- oder orientierungslos.

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum