Warum die Rechnung leider nicht aufgeht: ... (Allgemeines Forum)

Bahngenießer, Sonntag, 10. März 2019, 17:45 (vor 71 Tagen) @ ktmb

Obwohl ich einer 3. Klasse grundsätzlich positiv gegenüberstehen würde, sehe ich aber die folgenden Gefahren:

1) Das Ziel wäre natürlich, mit der 3. Klasse die Fahrgäste anzulocken, die sich eine Bahnfahrt oft nicht leisten können und daher bisher auf Fahrgemeinschaften, Fernbus oder Trampen ausweichen oder gar völlig auf die Fahrt verzichten.
Ich befürchte jedoch eher, dass man in der 3. Klasse letztendlich nur zu maximal 5 Prozent solche hinzugewonnenen Fahrgäste finden würde. Die restlichen 95 Prozent wären jedoch vermutlich Fahrgäste, die bisher 2. Klasse fuhren und durch den Umstieg auf die 3. Klasse noch mehr sparen wollen. (Aus diesem Grunde kam es auch 1928 zur Abschaffung der 4. Klasse.)

2) Der Komfort des Verkehrssystems "Bahn" wird von den Fahrgästen meist anhand des Komforts in der niedrigsten Wagenklasse beurteilt. Das wäre dann künftig die 3. Klasse. Man hätte somit einen Image-Verlust zu beklagen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum