Schmerzgrenze bei Airlines nicht zu groß (Allgemeines Forum)

Destear @, Berlin, Sonntag, 10. März 2019, 14:37 (vor 9 Tagen) @ Altmann

Eine dritte Klasse für den Sparpreisfahrer, für 15 € von München nach Hamburg in enger 3+3 Bestuhlung


Warum nicht gleich Güterwaggons einsetzen? Transporte wie im 3. Reich?

*Sarkasmus aus*

Nein, sorry, aber es gibt Grenzen der Zumutbarkeit. Die gibt es übrigens sogar bei Billigfliegern ...

Airlines haben da nicht allzu hohe Schmerzgrenzen. 3-4-3 in der 777 ist genau so denkbar wie 10er beim A380 und ran gibt inzwischen Skizzen, die zumindest bei letzterem Auslaufmodell 11 Sitze pro Reihe sehen. Was möglich ist, wird in Zukunft wohl ausgereizt werden. Und zwar nicht nur bei den Low-Cost-Carriern, sondern auch bei allen anderen. Mehr als 3-3 dürfte bei Ryanair, easyjet und co nicht möglich sein, aber auch da wird es Möglichkeiten geben, die Passagieranzahl zu erhöhen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum