FGR: Taxi bei Planankunft vor 24 Uhr und Anschlussverlust? (Allgemeines Forum)

bahn.patient @, Freitag, 08. März 2019, 21:52 (vor 10 Tagen)
bearbeitet von bahn.patient, Freitag, 08. März 2019, 21:52

Liebe Leute,

angenommen, ich habe die vorletzte Verbindung des Tages gebucht, mit der ich meinen Zielbahnhof um 23:00 Uhr erreiche.

Nach Anschlussverlust gibt es noch den letzten Zug des Betriebstages zum Zielbahnhof, der dort aber erst um 00:30 am nächsten Morgen ankommt.

Habe ich Anspruch auf ein alternatives Verkehrsmittel (ergo Taxi), um vor 24 Uhr am Ziel anzukommen?

Laut BB habe ich Anspruch auf ein alternatives Verkehrsmittel, wenn:

ein Zug ausfällt, es sich bei dem vom Reisenden gewählten Zug um die letzte fahrplanmäßige Verbindung des Tages handelt und der Reisende wegen des Ausfalls dieses Zuges den vertragsgemäßen Zielbahnhof ohne Nutzung des anderen Verkehrsmittels nicht mehr bis um 24.00 Uhr erreichen kann

1. Zugausfall = Anschlussverlust? Wäre ja absurd, wenn letzteres gar nicht geregelt wäre
2. letzte Fahrplanmäßige Verbindung des Tages? - müsste hier ja zutreffen, die nächste Verbindung kommt erst am nächsten Tag an, ob 00:30 oder 05:30 macht ja offenbar keinen Unterschied.

Oder übersehe ich was? Warum ist das so dämlich geregelt?

Danke!
Der Patient


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum