Stand zu Änderungen an Sitzen? (Allgemeines Forum)

Proeter @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:26 (vor 246 Tagen) @ Münchner

Ganz so extrem finde ich es nicht, aber die meisten Punkte kann ich nachvollziehen. Das Problem mit den Sitzen ist schon lange bekannt.

Um genau zu sein: Sogar bereits seit den Vorserienfahrzeugen. Nun wurde ja der Ansatz mit der Vorserie viel gelobt (auch hier im Forum). Allerdings ist mir nicht klar, inwiefern die Erkenntnisse dann in die Serienfahrzeuge eingeflossen sind. Bereits in der Vorserie haben sich die Leute massenhaft über die Sitze beschwert - und zwar insb. über:
- zu geringe Neigung im zurückgelehnten Zustand
- zu geringen Bein-/Kniefreiheit (insb. im zurückgelehnten Zustand)
- fehlende Neigung/Verstellbarkeit des Kopfteils
- Armlehne des Fenstersitzes zu dicht an der Wand

Bin mal gespannt, wann man mit viel Tamtam und Geld hier eine Verbesserung vornimmt und uns die dann als "Innovation" verkauft.

Die Reaktion der DB auf die Probleme: "Bei der Polsterung wollen wir noch was ändern." Warum ausgerechnet bei der Polsterung? Diese behebt ja keines der vier vorbenannten Probleme.
Was ich überhaupt nicht verstehe: Warum man in den Serienfahrzeugen nicht einfach andere (bewährte) Sitze verbaut, sondern genau jene, die die großen Probleme verursachen und die man auch nicht so ändern kann, dass die Probleme abgestellt werden?

Wie ist denn der Stand zu den Änderungen? Angeblich fahren ja schon geänderte Sitze durch die Lande. Leider hatte noch keine Chance, die zu testen. Jemand von euch?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum