Hat einen ganz einfachen Grund (Allgemeines Forum)

lululu @, Samstag, 09. Februar 2019, 11:23 (vor 158 Tagen) @ Bahngenießer

Ich bin öfters mal in Frankfurt-Flughafen in einen ICE Basel-Dortmund eingestiegen, von dem ein Zugteil in Köln endete.
Aber man muss nicht glauben, dass Reservierungen mit Fahrtziel Köln grundsätzlich in dem in Köln endenden Zugteil zu finden waren. (Obwohl der Kölner Zugteil wesentlich leerer war als der Dortmunder Teil!)

Fazit: Das System ist für Fahrgäste nicht immer leicht zu verstehen.

Das hat einen ganz einfachen Grund.
Der Dortmunder-Teil hat die 20er Nummern. Der in Köln endende die 30er Nummern. Richtig?
Reservierungen werden - wenn nicht manuell geändert - immer erst in den 20er Teil gesetzt. Grund ist, dass wenn ein Zugteil ausfällt und der Zug dann abweichend nur mit einem Zugteil fährt, immer der 30er Zugteil ausfällt. Hat man jetzt möglichst viele Reservierungen im 20er Teil, ist das Problem mit fehlenden bzw. nicht vorhandenen Sitzplatzreservierungen nicht ganz so groß.So wurde es mir zumindest schon mehrfach erklärt.
Um also eine Reservierung für den 30er Teil zu kriegen, muss entweder der 20er Teil schon komplett voll sein oder du musst es expliziet beim Reservieren in der Grafik auswählen bzw. deine angegebenen Sitzplatzwünsche z.B. Ruhebereich, muss im 20er Teil nicht mehr verfügbar sein.

--
Grüße

lululu


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum