Dran vorbei ist nicht Streckengleichheit (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Giovanni @, Samstag, 09. Februar 2019, 09:56 (vor 71 Tagen) @ flierfy

Dennoch hätte ich gedacht, dass wegen Streckengleichheit zwischen Spandau und HBf mit einem ICE-Ticket jeder Zug der DB einschließlich S-Bahn genutzt werden kann. Der ICE fährt definitv an Messe(Süd) vorbei, ohne dort zu halten.

Der ICE fährt an Messe Süd vorbei, aber auf einer anderen Strecke. Von Streckengleichheit würde ich da nicht mehr sprechen. Für stellt sich die Frage, warum du dir die Fahrkarte nicht gleich bis Messe Süd hast ausstellen lassen. Dann gäbe es keine Diskussionen.

Die Raumbegrenzungstafel (Stand 2014) etwa für die Relation Berlin - Stendal lautet bespielsweise:
B*(BWA*P)/(HENN)*WUM*SDL

D.h. zwischen Berlin und Wustermark sind die Wege über Wannsee und Potsdam, über Hennigsdorf und alle dazwischen erlaubt.

(Die Raumbegrenzungstafel nach Hannover schreibt seltsamerweise den Weg über Potsdam - Magdeburg vor - scheinbar wurde die Schnellfahrstrecke noch nicht eingearbeitet.

Die Raumbegrenzungstafel (Stand 2014) für die Relation Berlin - Spandau lautet:
B*BWK/BGS*BSP
d.h. entweder über Westkreuz, oder Gesundbrunnen, oder alle Wege dazwischen

--
Wo Logik aufhört fängt das DB-Preissystem an.
2.4.4: "Eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse berechtigt [...] auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse."
Ein Doppelstock-RE ist 4.631,5mm hoch - ein ICE1-Speisewagen nur 4.295mm ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum