128 Millionen Euro... für was? (Aktueller Betrieb)

brun, Freitag, 08. Februar 2019, 21:14 (vor 195 Tagen) @ Oscar (NL)

Alle freuen sich über diese Verbindung, ich lese schon Prognosen, wo die Fahrgastzahlen angeblicht fast so hoch sein werden wie im IC Amsterdam-Berlin...

... aber seien wir mal ehrlich. Es gibt kaum Bedarf für diese Strecke. So what wenn ich schnell von Groningen nach Bremen/Hamburg fahren kann. Jeder, der an der Autobahn bei Neuschanz steht, kann selber sehen, wie groß die Staus sind. Da ist eine Autobahn, und da fahren pro Tag genau so viele Menschen über die Grenze, als pro Minute im Hamburger Hbf in die U-Bahn steigen.

Wenn du dort mit dem Trecker drüber fährst, fällt es auch nicht auf.

(Ich komme übrigens aus der Gegend).

Und dann heißt es, dass die Wunderline die große Magistrale für die vielen Reisende von Amsterdam nach Hamburg sein könnte. Welche Reisende? Easyjet hat die Flugstrecke AMS-HAM 2017 wieder eingestellt, die Ticketpreise waren bei 50 Euro pro Flug, es gab keine Nachfrage. Ich kenne die Strecke, ich saß mehrmals in einem fast leeren Flugzeug.

Pendler nach Bremen? Bremen hat noch mehr Arbeitslose als Berlin. Kein Mensch, der in Groningen wohnt, wird mit dem Zug 2 1/2 Stunden nach Bremen fahren, weil er dort arbeit findet. Er wäre viel schneller in Amsterdam, wo man seine Sprache spricht, das Doppelte zahlt, und wo die Arbeitslosenquote negativ ist, sprich: man gibt ihm sogar NOCH mehr Geld, damit er bitte bitte bitte dort arbeiten kommt.

128 Millionen Euro aus Steuern, verschwendet. Nur damit irgendwelche Politiker und Bahnfahns ihren Traum eines schnellen internationalen Züges im Norden verwirklicht sehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum