Dagebüll -> "Föhr/Amrum/Hooge ICE"... (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Mittwoch, 06. Februar 2019, 08:41 (vor 75 Tagen) @ Murrtalbahner

Hallo Murrtalbahner,

Entspricht doch genau dem, was die DB immer mehr praktiziert. Auch die IC2 sind feste Garnituren. Selbst die IC1 sollen (werden?) ja auch als komplette Garnitur entnommen werden, wenn ein Wagen defekt ist. Alles andere ist den Herren BWLern zu aufwändig.

Heisst also: "ohne Wagen 8" = "statt einer Garnitur mit Wagen 5-6-7-8-9-10-11-12 verkehrt eine Ersatzgarnitur mit Wagen 5-6-7-9-10-11-12"
Was passiert, wenn eine Garnitur 4-5-6-7-9-10-11-12 verkehrt? Eine Durchsage "ohne Wagen 8, dafür mit Wagen 4" habe ich noch niemals gehört.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Praktiker sich dafür entscheidet, das System aufzugeben, freitags und sonntags noch drei Wagen anhängen zu können.

Die beste Bahn der Welt macht das. Genau das. An einer IC2000-Garnitur werden dann einige EW4 angekuppelt. Sogar mit Steuerwagen, wobei man den kompletten Zug aus dem EW4-Steuerwagen fahren kann.

Eine spannende Frage ist ja auch, was passiert mit den Kurswagen nach Dagebüll? Zumindest für Dagebüll sind zwingend Einzelwagen notwendig, weil denn? eine komplette Zugkomposition geht nicht bis zur Mole.

Theoretisch schon. Der neg-Triebwagen ist zweiteilig, Anzahl Kurswagen = zwei, summa sumarum vier. Wenn es um FV-Anbindung geht, könnte man den (vierteiligen) Diesel-ICE ausgraben. Nachteil ist dann, dass man in Hamburg umsteigen muss. Dann kann man sogar noch besser in Niebüll umsteigen, ist ja ein überschaubarer Bahnhof.

Die sind insbesondere im Sommer immer recht gut ausgelastet. Ein Praktiker würde soetwas niemals streichen, ein BWLer rechnet nach, was kosten uns die zwei Kurswagen aufs Jahr und was kommt eventuell rein.

Blickpunkt Praktiker:

1. Wenn der neue Fernzug als ICE fährt, kann das einen erheblichen touristischen Zuwachs in Gange bringen. Dagebüll Mole wird dann etwa "Föhr/Amrum/Hooge ICE".
2. Vermutlich wird dann ein dritter Wagen nötig. Passt das noch?
3. Wenn das nicht mehr passt, dann wäre Lastmile-Technologie im Talgo-Steuerwagen sinnvoll.

Blickpunkt BWLer (wer/was das auch ist):

1. Der Berlin-Amsterdam IC führt doch auch keine Kurswagen nach Zandvoort?
2. Der ICE International Frankfurt-Amsterdam fährt im Sommer doch auch nicht weiter nach Zandvoort oder Den Helder?
3. Der IC nach Leeuwarden fährt doch auch nicht weiter nach Harlingen Hafen (Terschelling/Vlieland)?

Unterschiede DE vs. NL:

1. Niebüll hat Infra fürs Rangieren von einzelnen Kurswagen; Amsterdam und Leeuwarden nicht (mehr).
2. in Gegensatz zu Niebüll-Dagebüll gibt es reichlich Zugverkehr auf Amsterdam-Haarlem: pro Stunde 4 "IC" und 4 "Sprinter" (ab Sommer 2020 sollen 2 "Sprinter" dazukommen).
3. Leeuwarden-Harlingen hat Halbstundentakt, die Anreise ist relativ kurz, der Umstieg in Leeuwarden ist stufenlos, somit verkraftbar.

Oder wenn immer nur Hamburg-Oberstdorf genannt wird: Was passiert dann mit dem Flügel nach Berchtesgaden?

Das werden vermutlich zwei getrennt verkehrende Züge. Und dann halt hoffen, dass der Talgozug Steilstreckenzulassung bekommt und die engen Kurven problemlos meistert.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum