Unterschiede ICE / TGV im Schutz gegen Schotterflug? (Umläufe, Tz-Anfragen, Tz-Taufen)

Proeter @, Montag, 04. Februar 2019, 15:37 (vor 111 Tagen) @ buhneplicker
bearbeitet von Proeter, Montag, 04. Februar 2019, 15:37

Wenn abfallende Eisbrocken aus den Drehgestellen abfallen und bei 320 km/h in den Schotteroberbau knallen, dann kommt der Schotter mit genug Geschossen zurück. Die Züge sehen dementsprechend aus wie mit einem Maschinengewehr beschossen. Leider benötigen solche Schäden eine relativ intensive Kontrolle und da reden wir momentan leider nicht nur von einem TZ. Durch einen Unfallzug und eine Revision leidet die Verfügbarkeit leider.

Das verstehe ich. Warum allerdings sind die TGV dagegen völlig immun und die ICE fallen praktisch zu 100% aus?
Das ganze geht ja anscheinend sogar soweit, dass man nicht bereit ist, eine Geschwindigkeitsbegrenzung bei den ICE zu akzeptieren, sondern sie lieber ausfallen lässt, damit die TGV weiterhin Vollgasgeben können, korrekt?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum