Grund? (Umläufe, Tz-Anfragen, Tz-Taufen)

Der Stebener ⌂ @, Bad Steben, Mittwoch, 23. Januar 2019, 02:39 (vor 117 Tagen) @ Alexander

Ausserdem, warum ist es nicht günstiger, in Gera einen Anschluss (wieder) hinzustellen, bzw. per Adapter einen der für die VT612-er vorgesehenen nehmen? Was ist an den Wagen jetzt so un-standardmäßig?


Der 612 bzw. Triebwagen benötigen eine andere Stromspannung(?) als die Wagen. Daher sind die Zugvorheizanlagen nicht kompatibel.
Man müsste also einen komplett neuen Anschluss bauen, da wird der Eigentümer dann überlegen was sich mehr rechnet, schließlich geht es auch hier wieder ums Geld. Ich weiß nicht, ob es in Gera überhaupt schon mal Zugvorheizanlagen für Wagen gab...

Richtig, die 612er benötigen, um es mal einfach auszudrücken, Starkstrom.
Reisezugwagen wie auch z. B. Triebwagen der Baureihe 628 oder 650 kommen daher mit dem normalen Netzstrom von 230 Volt aus. Und da in Gera auch regelmäßig Triebwagen der Erfurter Bahn abgestellt sind (und das auch am Stromnetz!), müsste es eigentlich sehr wohl möglich sein, IC-Reisezugwagen in Gera abzustellen und anzustecken! Man müsste es nur wollen...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum