Falsche Ansprüche an die Bahn sorgen für falsche Prioritäten (Allgemeines Forum)

gnampf @, Montag, 14. Januar 2019, 18:40 (vor 156 Tagen) @ ICETreffErfurt

Ich habe auch andere Verkehrserheber dazu mal befragt. Der 0815-Fahrgast regt sich weit weniger über die Zustände auf als Einzelpersonen. Das sich Kritik in Eisenbahnforen konzentriert und man dadurch den Eindruck gewinnt, dass ein Gros der Fahrgäste sehr unzufrieden wäre, ist normal. Aber kein Eisenbahnforum ist wirklich repräsentativ. Hier melden sich ja hauptsächlich Leute an, die am Thema interessiert sind oder die hier zielgerichtet einen Ort zum Auskotzen und Rummeckern suchen.

Also ich kenne genug Kritik abseits der Foren, dafür braucht man sich teils ja nur mal auf den Bahnsteig stellen um das Geschimpfe zu hören ;-) In den Foren findet man sicherlich hauptsächlich die Extreme... also sowohl die absoluten Bahnverfechter als auch die absoluten Bahnhasser. Aber im realen Leben kenne ich halt auch die ganz normalen Pendler, die sich jeden Tag wieder an den Leistungen "erfreuen".

Ist doch einfach: Der Fernverkehr hat gegenüber dem Nahverkehr eine deutlich geringere Transportkapazität. Alle Fernverkehrszüge in Deutschland zusammen füllen vielleicht gerade mal die S-Bahn-Netze in Berlin oder Hamburg.

Der Fernverkehr ist eine quantitative Nische.

Naja, dann brauchen wir den Fernverkehr also nicht, ist ja nur eine Nische. Wenn man sich jedoch mal die Fahrzeiten betrachtet siehts wohl doch wieder ganz anders aus. Und ja, die Zeiten der Zu/Abläufe zu den Fernzügen sind vermutlich andere als die der Nahverkehrspendler.

Stören schon, aber nicht in dem Maße wie bei Leuten, die aktiv Sitzplätze reservieren. Die, mit denen ich mich länger unterhalten habe, sind da deutlich pragmatischer und unaufgeregter bei dem Thema. Außerdem kennen sie ja durch Erfahrung schon die Bereich, wo man mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einen Sitzplatz ohne Reservierung bekommt.

Na, dann bin ich wohl ein seltsamer BC100er, denn ausgefallene Reservierungsanzeigen finde ich absolut ätzend. Ich hab zwar dank der First meine 100 Freireservierungen, aber die helfen mir wenn ich nicht länger voraus planen kann gar nichts. Bereich wo ich mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Platz bekomme? Mag es vielleicht bei der 2. Klasse geben, bei der ersten kann ich maximal noch schauen das ich in den kürzer laufenden Zugteil komme, wenn es einen gibt, oder auf die Comfort-Plätze wenn es der passende Bahnhof ist. Ansonsten rein, raus, 60min warten oder aber die ganze Fahrt bereit sein alles zusammen zu packen, kein Essen am Platz, etc. Klar, wenn die Hütte leer ist interessiert das keinen. Und wenn nicht gerade beim Vorlauf die Reservierungsanzeigen ausgefallen waren und man keine Reservierung hatte interessiert das auch bei der Befragung keinen, da ist dann das WLAN das dieses mal defekt war wichtiger. Aber was hab ich vom WLAN wenn ich jeden Halt mir einen neuen Platz suchen muß?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum