Falsche Ansprüche an die Bahn sorgen für falsche Prioritäten (Allgemeines Forum)

frank_le, Sonntag, 13. Januar 2019, 04:57 (vor 158 Tagen) @ ICETreffErfurt


Du scheinst aber recht selten im ICE zu fahren?


4-5 mal im Monat, meist aber nur mittelweite Strecken unter 300 Kilometer.

Zum Glück habe ich bei Abellio und der STB ja immer wieder Umsteiger vom ICE, die sich über die Unpünktlichkeit beschweren. Komischerweise über WLAN oder Essen beschweren sich nur die wenigsten, wobei eher öfters bemängelt wird, dass die Abellio-ET kein WLAN haben.


Die meisten Fahrgäste freuen sich das überhaupt etwas fährt bei abellio. Ich habe seit letztem Sommer zwei mal eine Reise abbrechen müssen weil abellio nicht fuhr bzw. stark verspätet war. Nach einem starken Start sind die Tulpenknicker hart gelandet.


Das mag vielleicht im DISA so sein, aber im STS läuft es einigermaßen stabil. Eisenach ist meist nur betroffen, wenn die beiden Pendlerzüge am Nachmittag ausfallen. Okay, in den Weihnachtsferien sind auch ein paar RB20 zwischen Leipzig und Eisenach ausgefallen.

Die Kundenzufriedenheit lag bei Abellio Mitteldeutschland bis Sommer so bei 80-85%. Ist natürlich jetzt stark eingebrochen, aber rund um Eisenach und Erfurt liegt es immer noch über 2/3 aller Fahrgäste. Immerhin hat sich der Besteller dazu durchgerungen auch auf der RB20 das Catering zu bezahlen, sodass man jetzt nicht nur in den RE 15/16/17 sondern auch in den RB20 und teilweise auch RB25 warme und kalte Getränke und kleine Speisen kaufen kann.


Nö - war Naumburg - Leipzig

Umsteigeverbindung (abellio - abellio) nachts fällt aus und es gibt keine Ansage im Zug vorher. Schaffner hat auch nicht kontrolliert sondern sich im Führerstand versteckt. KUNDEN werden einfach nachts ausgesetzt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum