Falsche Ansprüche an die Bahn sorgen für falsche Prioritäten (Allgemeines Forum)

guru61, Arolfingen, Freitag, 11. Januar 2019, 09:06 (vor 188 Tagen) @ Lumi25
bearbeitet von guru61, Freitag, 11. Januar 2019, 09:09

Heute habe ich auf DSO gelesen, dass es selbst für gerade ein mal 15 Jahre alten Loks schwierig ist zeitnah Ersatzteile zu bekommen. Von Wartezeiten von 4-6 Monaten ist dort die Rede.

Komisch, dass in der Schweiz keine Probleme auftauchen für die nun bis zu 50 Jährigen Re 420, die nun bis 35 jährigen Re 620, die bis zu 35 jährigen NPZ, die bis zu 25 jährigen Re 460 die bis zu 20 Jährigen GTWs usw. in der Schweiz voll unterhalten werden können.
Deren Firmen teils seit Jahren nicht mehr existieren!

Meiner Meinung nach ist das eher eine Schutzbehauptung, mit der man vertuschen will, dass man an der Ersatzteilagerhaltung gespart hat.
Wer eine Kaffeemaschine auf dem Zug repariert, statt sie auszutauschen (Aausser Bagatellfälle natürlich), dem ist eh nicht zu helfen.

Aber dazu sollte man auch ein paar Maschinen am Lager haben!
Gruss Guru


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum