Und wie hält man so einen Zug an? (Aktueller Betrieb)

gnampf @, Donnerstag, 10. Januar 2019, 17:54 (vor 70 Tagen) @ martarosenberg

da gibt es also weitere Informationen. Gut!

ach stimmt, der war hier noch nicht verlinkt, den hatte ich aus einem anderen Forum: Spiegel
Die Poliei erscheint definitiv auch nicht einfach wegen einem ausgefallenen Halt, sonst hätten sie in Wolfsburg schon das Personal aufstocken müssen ;-) Musste also entweder aus dem Zug oder vom Fahrdienstleiter der entsprechende dringende Verdacht kommen

Ja, gut, wenn der unter Aufsicht fährt. Die Umstände waren ja erstmal nicht so klar.

Spekulation meinerseits, aber ich gehe davon aus das min. ein Bundespolizist vorne blieb, wenn nicht eher der Zugchef oder ein Zugbegleiter mit betriebsdienstlicher Ausbildung. Natürlich eher kein Lokführer, erstrecht keiner für diese Baureihe, denn der hätte dann sofort übernommen, aber für die Sicherheit sollte es ausreichend sein, Pünktlichkeit, Komfort etc. müssen halt hintenanstehen.

Und das Risiko, dass er zu schnell dann über Weichen fährt eher vernachlässigbar ist (z.B. weil sichergestellt ist dass es "geradeaus" geht).

Das Risiko ließe sich vor allem auch einschränken indem man dem TF einfach nach Rücksprache mit Fahrdienst oder ähnlichem ein Tempolimit auferlegt, gerade wenn es dann um den Einfahrtsbereich vom Bahnhof ginge. Unter LZB hat er dann eh wenig Chancen zu schnell zu fahren, und unter PZB sollten die kritischen Stellen auch abgesichert sein.

Zudem kann ja das Zugpersonal, einmal alarmiert, auch jederzeit die Notbremse betätigen.

Bzw. vorne einfach die Hebel zurück ziehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum