RP: DB will Werk in Krefeld Oppum für ICE-Wartung ausbauen (Allgemeines Forum)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Donnerstag, 10. Januar 2019, 06:59 (vor 75 Tagen) @ Henrik

Das ARD-Magazin Kontraste hatte berichtet, das nur jeder fünfte Hochgeschwindigkeitszug ohne Wartungsmangel sei. Die Instandhaltungswerke haben sich wegen zu geringer Kapazitäten offenbar mit Nachdruck auf die sicherheitsrelevanten Dinge konzentrieren müssen. Die Tageszeitung Die Welt berichtet, dass die Angabe, wonach nur 20 Prozent der ICEs voll funktionstüchtig seien, ein verzerrtes Bild liefere. Eine fehlende Reservierungsanzeige in einem Waggon oder eine defekte Kaffeemaschine reiche bereits aus, um einen Zug als „nicht fehlerfrei“ einzustufen. Mit dem Ausbau der Werke in Krefeld, Hamburg und Köln und einem neuen Zuschnitt der Zuständigkeiten soll die Bahn die Ausfallquote deutlich senken wollen.

Wenn ich aktuell schon wieder das RIS Rot geflutet sehe und wie viele ICE seit geraumer Zeit garnicht, oder verspätet oder einteilig fahren, kann mir die DB erzählen was sie will. Fakt ist, dass DB total unfähig und ein Saftladen sondersgleichen ist, über den weltweit gelacht wird!
Hauptsache die Redite stimmt. Um die lästigen Beförderungsfälle kümmert sie niemand der Pinguine im Berliner DB tower.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum