Falsche Ansprüche an die Bahn sorgen für falsche Prioritäten (Allgemeines Forum)

Lumi25, Donnerstag, 10. Januar 2019, 02:09 (vor 136 Tagen) @ ICETreffErfurt

Das größte Problem ist wohl eher, dass es etlich unterschiedliche ICE-Baureihen gibt. Allein deren Ersatzteilversorgung dürfte ein erheblicher Kostenaufwand sein.

Heute habe ich auf DSO gelesen, dass es selbst für gerade ein mal 15 Jahre alten Loks schwierig ist zeitnah Ersatzteile zu bekommen. Von Wartezeiten von 4-6 Monaten ist dort die Rede.

Dagegen sind ICE 1 und ICE 2 schon fast Museumszüge. Wie lange muss hier denn auf Ersatzteile gewartet werden?

Die ICE-Flotte müsste wesentlich einheitlicher werden und da die Instandhaltung von HGV-Zügen entsprechend teuer ist sollte man eine möglichst kleine Flotte haben die universal einsetzbar ist. Der ICE 4 passt da so überhaupt nicht rein aber bei der DB AG muss halt jeder Fernzug auf Hautprouten ein ICE sein.

Mehr Instandhaltung kostet auch mehr Geld ob man das weiterhin mit spartanischer Innenausstattung zu LowCost-Preisen gedeckt bekommt dürfte interessant werden.

Eine ordentliche Instandhaltung dürfte die Gewinne von DB Fernverkehr schrumpfen lassen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum