Falsche Ansprüche an die Bahn sorgen für falsche Prioritäten (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Mittwoch, 09. Januar 2019, 23:25 (vor 133 Tagen) @ agw

Das Brot- und Buttergeschäft der Deutschen Bahn ist der Transport von Fahrgästen und Güter von A nach B gemäß den sich selbst gesteckten Fahrplänen.

Alles darüber hinaus ist Gimmick und führt nur dazu, dass man die wichtigsten Ziele aus den Augen verliert.

Das die Reservierungsanzeigen richtig funktionieren, ist in der Priorität als schon eher ein B als ein A. Sie sind notwendig zur Orientierung für die Fahrgäste, aber im Zweifelsfall kann man drauf verzichten, wenn der Zug pünktlich ist und das Zugpersonal Zeit hat sich darum zu kümmern.

So Dinge wie Kaffeemaschinen oder WLAN würde ich in der Priorität eher weiter unten, also C oder D sehen. Das sind Service-Merkmale die alleine dem Zweck dienen die Reise angenehm zu machen und mehr Fahrgäste zu gewinnen, haben aber mit der eigentlichen Aufgabe der Züge nicht viel zu tun.

Die meisten Reisenden dürften wohl den pünktlichen Zug ohne WLAN oder ohne Kaffee einem unpünktlichen Zug mit WLAN und Kaffee vorziehen.

Das Problem ist, dass mittlerweile so viele Gimmicks in den Zügen untergebracht sind, dass die Werkstätte kaum noch Zeit haben sich auf wirklich wichtige Dinge zu konzentrieren. Die DB stellt sich hier selbst ein Bein.

Meiner Meinung sollten Züge in Zukunft so gestaltet werden, dass sie weniger arbeitsaufwändig sind, nicht das sie möglichst viele Gimmicks haben. Das würde viele Probleme verringern.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum