RP: DB will Werk in Krefeld Oppum für ICE-Wartung ausbauen (Allgemeines Forum)

Paladin @, Hansestadt Rostock, Mittwoch, 09. Januar 2019, 20:32 (vor 8 Tagen) @ agw

"Die Tageszeitung Die Welt berichtet, dass die Angabe, wonach nur 20 Prozent der ICEs voll funktionstüchtig seien, ein verzerrtes Bild liefere. Eine fehlende Reservierungsanzeige in einem Waggon oder eine defekte Kaffeemaschine reiche bereits aus, um einen Zug als „nicht fehlerfrei“ einzustufen. "


Für die Bahn gehören also weder Reservierungsanzeigen noch Kaffee an Bord im Fernverkehr zum Standardprogramm, was man dem Kunden unbedingt liefern will. Also in dem Sinne keine Fehler des Zuges. Vermutlich läuft die Abnahme von neuen Zügen so ähnlich?

Da fasst man sich schon wieder an den Kopf.


Ich denke eher, dass mit "nur 20% voll funktionstüchtig" ein Bild vermittelt wird, dass 80% der Züge nicht fahrtüchtig seien oder sicherheitsgefährdend.

Und mal ehrlich: Sollten defekte Reservierungsanzeigen in einem Waggon oder eine defekte Kaffeemaschine die tatsächlichen Probleme unserer DB AG sein, so wären wir doch wesentlich besser dran als jetzt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum