Den Fahrgast zum Fahren ohne gültige Fahrkarte motivieren (Allgemeines Forum)

JumpUp @, Montag, 07. Januar 2019, 13:28 (vor 10 Tagen) @ Reservierungszettel

Über so manchen Bericht bin ich doch arg unangenehm erstaunt, habe es aber auch schon ähnlich beobachtet:

"- Am späten Abend: nachfrage ob mit Verbundticket der ICE genutzt werden darf, Antwort von Zub steigen sie ruhig ein ich kontrolliere sowieso nicht mehr."

Dies ist noch nicht einmal unter Kulanz abzuwickeln, hier verletzt der ZuB seine ureigene Pflicht und motiviert den Fahrgast ohne gültige Fahrkarte zu fahren - mit Vorsatz verursacht er hier einenwirtschaftlicher Schaden für sein Unternehmen und motiviert andere Fahrgäste im Zug es beim nächsten Mal ähnlich zutun. Es gibt Leute die ihren teuren Sparpreis verfallen lassen um einen Zug früher kaufen, dafür sich ein Flexpreis ziehen um dann bei einem anderen Fahrgast zu erleben wie er ohne Konsequenzen OHNE oder wissentlich nicht-gültigem Ticket mitgenommen wird. Ist doch ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlich zählenden Fahrgast.

Kulanz muss weithin möglich sein (Bps. versehentlich in falschen zu gestiegen, aber o. geschilderte Erlebnisse sind nicht Kulanz sondern Nachlässigkeit. In anderen Ländern bzw. in der Vergangenheit gab es oftmals Berichte wie Schlafewagenschaffner ohne Quittung (also für die eigene Tasche) Aufpreise vergünstigt verkauft haben - in ähnliche Richtung geht schon solcher Vorsatz des Personals, nur dass dieses sich nicht persönlich bereichert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum