FV-Servicepersonal - Entwicklungen der letzten Jahre (Allgemeines Forum)

Reservierungszettel @, KDU, Montag, 07. Januar 2019, 12:59 (vor 10 Tagen) @ RenateMD

Hallo zusammen,

Ich möchte mal persönliche Erfahrungen zu der Qualität des Zupersonals im FV sammeln. Anlass ist eine sehr freundliche Betreuung heute in zwei verschiedenen ICE‘s gewesen. Diese Entwicklung nimmt m.M.n in der letzten Zeit zu. Das Personal ist im Vergleich zu zwei, drei Jahren zuvor deutlich freundlicher, kompetenter, kann besseres Englisch sprechen und agiert großzügiger. Dass es aus dem Wald so herauskommt, wie man hineinruft ist ja selbstverständlich. Dennoch habe ich den Eindruck, dass zumindest auf diesem Feld die DB endlich mal einen guten Job gemacht hat. Wie habt ihr das in der letzten Zeit empfunden?

Das könnte sich eventuell noch ändern wenn 50% oder mehr der Fahrgäste den KCI nutzen.

P.S. Ich erkenne nicht, dass der Komfort Check-In zu höherer Zeitersparnis der Zugbegleiter führt.

Hier mal einige Beobachtungen der letzten Zeit sie sind in Zeit und Strecke sehr variabel - es kommt meiner Meinung auch stark auf die Strecke und die Art der jeweiligen Zub an, der eine setzt sich konsequent durch der andere geht Diskussionen lieber aus dem weg.

- Am späten Abend: nachfrage ob mit Verbundticket der ICE genutzt werden darf, Antwort von Zub steigen sie ruhig ein ich kontrolliere sowieso nicht mehr.

- Mitten am Tag: Fahrgast hat Flexpreis für die Strecke von A nach B über C tatsächlich ist er jedoch über D gefahren der Zub weist Ihn freundlich darauf hin. Der Fahrgast gibt eine schlüssige Erklärung ab. Darauf erwähnt der Zub das eigentlich noch 3,50 fällig wären, er aber aufgrund des hohen Preises für den Flexpreis und der Unannehmlichkeiten darauf verzichtet.

- Am Morgen: Fahrgast hat Sparpreis für Zug x nach A, (der richtige Zug folgt im Abstand) nun sitzt er im falschen Zug nach A. Zub fragt warum er den anderen Zug nicht genommen hat, es folgt rumgedruckse und Unsicherheit. Der Zub sagt das doch bitte in C der Zug zu wechseln sei - ob der Fahrgast es gemacht hat entzieht sich meiner Kenntnis.

- Am Abend: es steigen einige Fahrgäste zu der Zub mir gut bekannt sagt zu mir das er keine Lust mehr hat sie kontrollieren und setzt sich lieber zu mir um mit mir zu Quatschen.

- Am sehr frühen morgen: Fahrgast hat weder Geld, Ausweis oder Ticket möchte von A nach K kurz vor C findet die Kontrolle statt, Fahrgast bat in freundlichem Ton um eine Rechnung um später zu zahlen. Antwort von Zub in sehr energischem Ton das gibts hier nicht, in C steigen sie aus sonst hole ich die Polizei dann gibts hier richtig ärger. Der Fahrgast verlies eingeschüchtert den Zug.

- Am späten Abend: Fahrgast hat irrtümlich einen Flexpreis für den folgetag gekauft (wohl spätere verbindung Ausgewählt) und nun nicht mehr ausreichend Geld, Antwort von Zub das müssen sie nachzahlen - so ist das nicht gültig. Es folgt ein hin und her bis der Zub nach einigen Minuten geht und die Polizei für den nächsten Bahnhof bestellt da der Fahrgast nicht zahlungswillig ist.

- Am Abend: Großfamielie steigt in den IC als der Zub die Fahrkarte sehen möchte haben sie nur Verbundtickets, der Zub sagt das bitte nur Nahverkehr zu nutzen ist sie am nächsten Bahnhof umsteigen sollen es wird gegrinsst - austeigen tun sie jedoch nicht der Zub kam auch nicht wieder vorbei.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum