.... und Mutter liegt im Gleisbett ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Montag, 07. Januar 2019, 04:45 (vor 11 Tagen) @ SveFC
bearbeitet von Blaschke, Montag, 07. Januar 2019, 04:47

Huhu.

Wenn das mal nicht lebensgefährlich ist, dass da die Muttern im Gleisbett liegen.

Ein nächster Zug schleudert sie durch den Sog hoch, sie prallen am Bahnsteig auf einen Fahrgast, der getötet wird deswegen. Danach fliegen sie gegen einen Kesselwagen und scheppern da so unglücklich gegen ein Ventil, dass der gesamte hochgiftige Inhalt ausläuft und sich selbst entzündet. In die Szenerie rasselt dann ein Atomtransport. Es gibt dann ein neues Celler Loch - "etwas" größer als das "Original".

Und dann muss die Y-Trasse doch gebaut werden, weil man durch ex-Celle die nächsten 550 Jahre nicht mehr durchkommt. Alle Nord-Süd-ICE Hamburg Hannover werden über Rotenburg umgeleitet für 73 Jahre. Weswegen die Rollbahn-IC für denselben Zeitraum erst in Bremen beginnen bzw da enden.

Aber der Fahrradklempner war ein Held.


Schöne Grüße von jörg


der sich fragt, wozu es die Klappe gibt, wenn es ohne auch geht. Nicht dass da demnächst eine Projektgruppe gegründet wird, um Einsparpotential zu ermitteln ...

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum