Praxiserfahrung NL - Aachen v.v. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

ICE11, Aachen, Donnerstag, 03. Januar 2019, 21:00 (vor 17 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von ICE11, Donnerstag, 03. Januar 2019, 21:04

Hallo Oscar,

dies ist mein erster Beitrag des Jahres, also zuerst mal alles Gute für 2019.

Ook terug een gelukkig nieuwjaar!

Im Netz vergeblich gesucht ob mein Bus ein arriva- oder ASEAG-Bus ist. Das erfahre ich erst wenn ich im Heerlener Bushof bin.

Den Link hat der Kollege bereits genannt.

Am Aachener Bushof kann ich überhaupt nicht erfahren, ob ein arriva-Bus oder ein ASEAG-Bus kommt.

Doch. Wenn auf der Anzeige an der Haltestelle bei der Linie 44 steht "in xx Minuten", dann ist es ein ASEAG-Bus. Wenn nur die Abfahrtszeit da steht, gibt es keine Livedaten und es ist folglich ein Arriva-Bus.

Oh Ironie: angeblich haben die Aachener Busse auch eine Art Chipkartenleser / eTicket-Verfahren? Betrifft das wirklich alle Busse oder nur die ASEAG-Busse (und z.B. nicht die von Taeter)?

Wurde oben ebenfalls bereits beantwortet. Die Dinger sollen ja auch nur dazu dienen, die Gültigkeit der Fahrkarte zu überprüfen (Fachbegriff "validieren"). In der Praxis macht das vielleicht einer von hundert Leuten, weil es nur aufhält (die Dinger sind sehr langsam), es nur funktioniert, wenn man einen genauen Punkt trifft und bei der Einführung der Fehler gemacht wurde zu kommunizieren, dass man nicht automatisch Schwarzfahrer ist, wenn man es nicht macht.

Nur schade, dass die NL-Chipkarten nicht (an?)erkannt werden.

Stand oben auch schon, ist geplant, aber noch Zukunftsmusik. Das ganze ist Teil von EMR-Connect: https://www.interregemr.eu/projekte/emr-connect-econ-de

Ich reise sowohl bargeldlos als papierlos. So, wie ich es in NL gewohnt bin. So, wie es meiner Meinung nach sein soll.

Da sieht man halt den Mentalitätsunterschied. Ich denke in der Sache eher "deutsch" und sage mir, so lange ich bar bezahle, habe ich keine Gefahr dass einer meine Kartendaten kopiert und hinterlasse ich keine Datenspuren so dass niemand, egal ob Apple, Google, die NSA, der BND, der KGB, die Chinesen oder wer auch immer nachvollziehen kann wann ich wo war.

Hoffentlich kann ich dieses Jahr mit einem stahlbereiften LIMAX nach Aachen reisen und dort mit meiner OV-Chipkarte auschecken. Wäre ein toller Vorsatz für 2019.

Das musst Du das Eisenbahn-Bundesamt fragen, ob das dieses Jahr noch was wird! Aktuell meldet der Buschfunk die zweite Januarhälfte als möglicher Zeitpunkt.... ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum