Da streike ich! ;-) (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Obitwo, Trier / Braunschweig, Donnerstag, 03. Januar 2019, 14:39 (vor 144 Tagen) @ Blaschke

Hallo.

EINE SPARKASSE IST KEINE BANK!

Warum nicht?


Weil man mir das so beigebracht hat. Und die BANK darauf Wert legte. Damals.

Bestimmte (Groß-)Banken zeichneten sich zumindest früher durch eine gewisse Arroganz aus, heute backen sie deutlich kleinere Brötchen;-)

Übergreifend spricht man heute von "Kreditinstituten (KI)" oder "Monetären Finanzinstituten (MFI)".


Zumindest damals wurde in der Ausbildung auch unterschieden: es gab Bankkaufleute und Sparkassenkaufleute.

In Niedersachsen gab es den Ausbildungsberuf Sparkassenkaufmann/-frau noch bis 1995, seitdem nicht mehr.

Der Wikipedia-Artikel zu Sparkasse sagt: "Sparkassen sind Universalbanken, sie dürfen alle Bankgeschäfte mit allen Kundengruppen betreiben"


Ist das mittlerweile wirklich so? Mir fällt das damalige Stichwort Mündelsicherheit ein. Und zumindest damals konnten kommunale Spaßkassen nicht pleite gehen; Gewährträgerhaftung hab ich da irgendwo noch im Hinterkopf.

Heute gibt es nur noch die "Träger" der Sparkassen. "Mündelsicherheit" ist im BGB definiert und geht weit über die Sparkassen hinaus. Es gibt übrigens neben den "öffentlich-rechtlichen" auch "freie" Sparkassen.


Ich bleibe jedenfalls auch nach all den Jahren, die ich in der Branche nicht mehr arbeite, bei dieser Unterscheidung. Und werde daher z.B. niemals never auf keinen Fall jemals Kunde einer Sparkasse. Auch nicht bei einer Mogelpackung wie der Volks"bank", was ein Genossenschaftsverein ist ...

Ich dagegen habe bisher alle Angebote der (Groß-)Banken (s. oben) abgelehnt;-)

Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum