Theoretisch ja. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Magrathea, NRW, Mittwoch, 02. Januar 2019, 20:53 (vor 138 Tagen) @ Altmann

Wenn Dein Kind ein Eis will, dann gibt ´s Du ihm halt mal schnell ein paar Münzen aus Deiner Brieftasche.

Alternative:
a) Es hat immer eine Prepaid-Karte bei sich mit (mehr oder weniger) viel Geld drauf.
b) Du musst ihm situationselastisch immer Geld aufladen (was aber doch nicht so einfach ist, wie ihm eine Münze in die Hand zu drücken).

Also, ja, Du hast Recht: Geht. Aber ob das optimal ist?

Vorab ein ernstgemeinter Dank für diese sehr sachliche Ebene mit anschaulichen Beispielen Deinserseits.

Die Frage des Optimalen hängt meiner Meinung nach von den Gesamtumständen ab.
Wenn das Geld binnen 5 Sekunden von meiner Handy-App auf die Karte meines Filius wandert, was in Zeiten von Paypal, Swish, Suica und Konsorten schon realistisch ist, aber noch nicht ausgereift, dann empfinde ich es als optimal. Zumal ich dafür nicht mal in der Nähe sein muss.

Für diejenigen, die noch nicht in dieser Umgebung leben, ja da gebe ich Dir recht, da dürfte das noch nicht optimal sein.

Natürlich räume ich auch Schwächen des Systems ein. Das Netzwerk kann ausfallen, es kann Störungen geben usw. Doch bei der letzten großen Netzwerk- bzw. Internetstörung, die ich erleben durfte, ging beui Aldi Süd auch mit Bargeld nichts mehr. Denn bevor man die elektronische Lagerlogistik und/oder Buchhaltung durcheinanderbringt, hat man alle betroffenen Filialen einfach zu gemacht.

Ich bin Befürworter der elektronischen Zahlungsweise und sehe bei gelungener Implementation sehr viele Vorteile - sowie Bargeld nur noch als Backup. Aber auch hier gilt natürlich, dass dies die eigene Umgebung und Lebensweise bestimmt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum