Finde ich bescheuert (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Twindexx @, St. Gallen (CH), Mittwoch, 02. Januar 2019, 14:34 (vor 81 Tagen) @ numi
bearbeitet von Twindexx, Mittwoch, 02. Januar 2019, 14:35

Hoi,

Ich habe auch eine Karte, aber ich lehne es strikt ab, wenn mir keine Wahl gelassen wird, neben der Karte auch mal mit Bargeld zu bezahlen.


Ich weiss zwar nicht, wie die Gesetzeslage da ausserhalb der Schweiz ist. Aber in der Schweiz gibt es eine gewisse Pflicht, Bargeld zu akzeptieren. Denn Bargeld ist das gesetzliche Zahlungsmittel. Das geniesst in der Schweizer Bevölkerung auch einen breiten Rückhalt. Wenn ein Laden dies nicht will, muss er das vor dem Laden klar erkennbar mitteilen (nicht erst an der Kasse). Aber solche Läden haben in der Schweiz auch einen schweren Stand.

Wenn ein Laden jedoch keine Karten akzeptiert sondern nur Bargeld, was es durchaus noch gibt, dann muss dies hingegen nirgends gekennzeichnet werden. Man wird in der Schweiz auch mit einer 1000.- CHF Note recht selten zurückgewiesen und diese wird anstandslos akzeptiert (auch wenn in der Regel ein kurzer Echtheitstest gemacht wird: Note auf Papier reiben, echtes Geld färbt leicht ab ohne dass Abriebspuren auf der Note sichtbar werden).

Währenddessen musste ich in Deutschland schon Diskussion wegen einer 50.- € Note führen (wenn in der Schweiz ein Geldautomat neben CHF auch Euro ausgibt, dann gibts ausschliesslich 50.- €; ich hab dann also häufig nichts anderes in der Tasche). Wenn ich dann sage, ich könnte ja sonst auch mit CHF zahlen, dann wurde die 50.- € Note bisher doch genommen (bei Billettautomaten der DB ist das aber noch immer ein grosses Problem, was wohl an den Möglichkeiten bezüglich des Rückgelds ausschliesslich mit Münzen liegt; bei den SBB gibts Automaten, welche neben Münzen auch Noten als Rückgeld geben können, womit dieses Problem nicht mehr besteht).


Ein Busbetreiber muss also entweder die Verzögerungen durch den Billettverkauf im Fahrplan einkalkulieren (wobei das Zahlen mit Karte manchmal auch mal länger dauert als die Bezahlung mit Bargeld, wenn die Karte nicht sofort akzeptiert wird) oder der Busbetreiber stellt Automaten im Fahrzeug oder an der Haltestelle auf und entbindet damit den Chauffeur vom Billettverkauf.


Grüsse aus der Ostschweiz.

--
[image]

Aktuell im Einsatz auf den Linien IR 13 und IR 37:
Mehr Informationen zum SBB FV-Dosto.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum