Warum eigene Chipkarten? London der Vorbild! (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 25. Dezember 2018, 09:03 (vor 147 Tagen) @ FrankenBahn111

In London gab es jahrelang die Oystercard, nur noch ein Auslaufmodell heutzutage.


Für manche Linien braucht man aber eine.


Für welche denn? Man kann überall auch entweder mit Papierticket oder Contactless fahren.

In Central London sind das die Routemaster, außerhalb gibt’s aber noch ein paar, die nur Oyster und sonst gar nichts akzeptieren.

--
Weg mit dem 4744!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum