Noch ein weiter Weg: Auf Alternativangebote kommt es an! (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Bahngenießer, Sonntag, 23. Dezember 2018, 21:15 (vor 92 Tagen) @ Murrtalbahner

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg! Folgende Beispiele (Bedenken):

Nicht von jedem Fahrgast kann man erwarten, dass er ständig auf Smartphone oder PC+Drucker zugreifen kann. (Und wenn ich im Einzelfall am Telefon kaufe, musste ich mir meine Fahrkarte bisher immer anschließend am Automaten ausdrucken. Wie soll es sonst gehen?)

Erfordernisse:
1) Als Ergänzung müsste es bundesweit einsetzbare attraktive Chipkarten (alternativ auch auf Prepaid-Basis) geben, zu deren Lasten man Fahrkarten durch Ein- und Auschecken bezahlen kann. (Wie schon in den Niederlanden und bei Versuchen im VRR gängige Praxis!)
2) In mittelgroßen und großen Bahnhöfen sollte es immer noch Möglichkeiten zum Fahrkartenkauf geben. (Reisezentrum, Bahnhofskiosk, Automat o.ä.)
3) Zumindest bei fehlender Kaufmöglichkeit am Bahnhof müssten Einzeltickets (Nahverkehr oder Anfangsstrecke) auch im Zug erhältlich sein. Notfalls beim Zugbegleiter oder (auf ländlichen Nebenstrecken) beim Triebfahrzeugführer, wenn man auch im Zug keine einfachen Nahverkehrsautomaten aufstellen möchte!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum