noch Reisepläne in 2019 ? (Umläufe, Tz-Anfragen, Tz-Taufen)

611 040 @, Donnerstag, 20. Dezember 2018, 11:38 (vor 213 Tagen) @ Henrik

und muss dafür den Reiseplan auf den kompletten fünf Metern aufklappen und ausbreiten auf voller Länge,
auch wenn man nur ne Kleinigkeit vom Startbahnhof oder der zweiten Station wissen wollte.
Viel Spaß anschließend beim wieder zusammenfalten. ;)

Ja das hab ich tatsächlich ;) Da ja auch jeder RP unterschiedlich gefaltet ist, macht es immer wieder Spaß den wieder richtig zusammenzufalten. Was übrigens die wenigsten versuchen... aber das gehört doch iwie dazu...

und Durchsagen und Personal, das man fragen könne und andere Reisende.

Ja aber die Durchsagen sind meist so:...sie erreichen dort alle vorgesehenen Anschlusszüge, vielen Dank für die Reise mit der Deutschen Bahn, Auf Wiedersehen.
Da weiss man im Normalfall auch nicht mehr, wenn man sich vorher nicht informiert hat.

auch nur hauptsächlich weil es keine nicht-smart Handys mehr gibt bzw. so gut wie nicht.
Sie können Fotos damit machen und telefonieren.. das wars dann auch schon fast.
Einordnen würde ich das altersmäßig bei 50+

Naja, aber das kann man lernen. Ich meine die DB Navigator App, die ja echt alles anzeigt ist nun wirklich einfach und intuitiv zu bedienen. Wenn die Leute sich damit beschäftigen würden und nicht gleich sagen: kann ich nicht, will ich nicht, ist das Echt nicht schwer.

wohlgemerkt, rein der Besitz, nicht die Fähigkeit, es als solches auch zu benutzen.
nur jeder Sechste nutzt das Smartphone als eine Ticket-Funktion (17 Prozent).
(Bitkom-Studie)

Ja gut, das tue ich auch nicht. Ich benutze immer Automatentickets. Ganz einfach weil ich das , sofern ich es nicht verliere , zu 100% habe. Und nicht der Akku leer sein kann, die Internetverbindung schlecht, etc.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum