Abschaffung des Sparpreis-Zusatz war ein Fehler (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

JumpUp @, Donnerstag, 06. Dezember 2018, 16:02 (vor 8 Tagen) @ musicus

weil du davon ausgehst, dass die meisten SSP/SP zu 14,90 Euro verkauft werden.

Diese deine Annahme ist leider falsch...

Deine Annahmen sind leider alle falsch

...und demzufolge auch der daraus gezimmerte Schluss.

?????

Ein Sparpreis zu 14,90 € ist wahrscheinlich nicht kostendeckend - aber ein Sparpreis, welcher nur 2 € günstiger als der Flexpreis ist, dürfte sehr wohl kostendeckend sein.

Außerdem stellt sich ja die Frage gar nicht,
da nicht einzelne Fahrkarten kostendeckend sein können, sondern nur der gesamte Erlös in Summe. Alle angebotenen Fahrkarten einer Zugfahrt (von 14,90 € Supersparpreis bis zum 1. Klasse Flexpreis) müssen den Zug in Summe wirtschaftlich werden lassen. Jeder Fahrgast trägt mit seinem Betrag etwas dazu bei. So kann man pauschal nicht sagen "Der Super Sparpreis ist nicht kostendeckend", weil im Endeffekt jede, noch so günstige Fahrkarte die Ausgaben der Zugfahrt von DB Fernverkehr senkt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum