Neues aus BaWü: bw-Tarif, negative Konsequenzen (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Dienstag, 04. Dezember 2018, 21:52 (vor 9 Tagen) @ br752

Bahnbonus Punkte gibt es auch mit einer gültigen BahnCard beim bw-Tarif nicht.


Listest du das als Vor- oder Nachteil? Paybackpunkte gibt es übrigens auch nicht.


Da waere ich mir nicht so sicher? Wenn man mit eine P*yback Kreditkarte bezahlt koennte es sein, dass man ein paar Punkte einsammelt. ;-)

Mit der Bahncard-Kreditkarte wird man ja dann auch Bahn-Punkte bekommen. :-)

Aber ernsthaft:
Wenn das wirklich so ist wie von mir schon laaange befuerchtet bin ich echt enttaeuscht wenn es keine Punkte mehr gibt. Bleibt abzuwarten ob das fuer alle Vertriebswege gilt. (Ca. 400-500 Punkte pro Jahr waeren da bei uns weg. Das Ticket gibt es ja schliesslich fuer die 1. Klasse und mit IC Nutzung ;-) )

Man muss das halt so sehen: Warum sollten die Bundesländer bei ihrem Nahverkehr dem Kunden Geld dafür anknüpften, dass einige wenige mit den Fahrkarten gezielt am Kundenbindungssystem eines privaten Fernverkehrsunternehmens teilnehmen können?
Der nächste fährt statt IC lieber Flixbus. Sollte BW dann auch das Sammeln von (fiktiven) Flixpunkten über die Ticketpreise subventionieren?

Ich sehe diese "Kooperationen" überall. Ich glaube, bei meiner Autoversicherung kann ich als Kunde irgendwelche Zeitungsabos günstiger bestellen oder kriege in irgendeinem Shop 10% Rabatt, der vorher draufgeschlagen wurde. Am Ende beschäftigen sich zig Mitarbeiter damit und es kostet den Kunden nur Geld. Das ganze ist ja nur Werbung für das jeweilige Produkt (hier: DB FV).

DB FV könnte ja auch gegensteuern, indem sie den Comfort-Status schon ab 1500 Punkte anbietet, wenn das Sammeln jetzt schwieriger wird. ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum