Fremdsprachenkenntnisse DB-Zubs (Reiseberichte)

Krümelmonster @, München, Montag, 03. Dezember 2018, 21:04 (vor 12 Tagen) @ EK-Wagendienst

Einfach nachlesen hier: https://fahrweg.dbnetze.com/resource/blob/1355786/9ab4c6541339fcbd9a0fa1d9e7bbfa0b/rw_3... und https://fahrweg.dbnetze.com/resource/blob/1355796/1733fe697d3ba3a99795b80a9753bae6/rw_3...

Soweit ich das als Laie korrekt verstehe, besagen diese Wälzer, dass die Tf im Grenzgebiet beide Sprachen beherrschen müssen. Das finde ich auch nicht überraschend.

Eher frage ich mich aber, inwieweit die Zubs in den ECs Tschechisch beherrschen müssen:
a) gar nicht
b) Umschrift der Ansagen vorlesen (analog Niederländisch in den Belgien-ICEs)
c) in der Lage sein, selbst Nicht-Standard-Ansagen zu halten, und wahrscheinlich auch in der Lage sein, Fragen von Fahrgästen in dieser Sprache zu beantworten (analog Französisch in den HGV-Zügen nach Belgien & Frankreich)
Vielleicht kann einer der Zubs dazu etwas sagen?

Es grüßt
Das Krümelmonster

--
Was ist Ironie?
Stell dir vor, dein Zug bleibt in der Pampa liegen. Die Steckdosen gehen nicht mehr. Dann gibt die Klimaanlage den Geist auf. Usw. Nach einer Weile gibt's Freigetränke für alle. Und 10 min später fallen die WCs aus...
Das ist Ironie!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum