HLB auf Platz 2 im NWL-Ranking in NRW. (Aktueller Betrieb)

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Donnerstag, 29. November 2018, 10:24 (vor 13 Tagen) @ JeDi

Das stimmt nur teilweise. Die LINTe für die Taunusbahn (also Frankfurt-Brandoberndorf - das sind die mit dem "TSB"-Logo) gehören der Fahma, die für Königstein und Bad Soden gehören der HLB.

Das kann so nicht klappen, denn es gibt regelmäßige Linenwechsel in Frankfurt Hbf - Züge aus Königstein fahren weiter nach Brandoberndorf und umgekehrt. ;-)
Nach meinen Informationen sind alle LINTe der Taunuslinien Fahma-Eigentum, mir ist auch in all den Jahren keiner aufgefallen, der auf diesen Linien ohne TSB-Logo unterwegs gewesen wäre. Im Übrigen haben diese Fahrzeuge auch innen nur jeweils zwei statt drei Stufen zu den "Hochflurbereichen". Die LINTe anderer Teilnetze haben innen eine Stufe mehr und sind HLB-Eigentum (samt passendem Frontlogo).

Misch-Eigentum gibt es nach meinen Infos im Taunusbahnnetz nur bei den VT2e, die teils der HLB und teils dem Verkehrsverband Hochtaunus gehören.

Laut HLB sind es 10 gemietete LINTe, was für die Strecken dort auch ausreicht. Gehen wir von der üblichen Doppeltraktion aus, sind es 5 Garnituren. Königstein fährt momentan meistens mit 2 LINT-Garnituren und 1x VT2e, Bad Soden momentan elektrisch, sonst meist mit 1x VT2e, bleiben drei Garnituren für Brandoberndorf, ich bin mir nicht sicher, wie viele Garnituren man dort braucht, aber man hat ja noch VT2e. Selbst wenn man nur vier LINT-Garnituren bildet, um Dreifachtraktionen zu fahren (die ich hier nur sehe, wenn mal wieder Wagen überführt werden), kommt man mit dem Bestand von 20 VT2e und 10 LINTen für die drei Linien hin.

Fahrzeuge sortierende Grüße
der Colaholiker

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum