Qualität der Fahrgastinformation (Aktueller Betrieb)

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Dienstag, 27. November 2018, 12:23 (vor 15 Tagen) @ SEE 238

Das sieht mir nach einem sehr guten Negativbeispiel aus.

Im Schlechtsein sind sie verdammt gut. :)

Das Fehlen der Einrichtungen zur Fahrgastinformation auf der Königsteiner Bahn ist doch gar nicht mit der Fahrgastrechtverordnung konform – oder informiert die HLB die dortigen Kunden per Rauchzeichen? Oder gibt es Lautsprecher?

Wenn ich Deine letzte Frage wortgetreu beantworte, ist es ein "ja". Die Existenz von Gehäusen, die auf die Installation von Lautsprechern hinweisen, heißt jedoch nicht, daß ich in den bald 13 Jahren Pendelei dort jemals eine Ansage gehört hätte. Entweder ist da gar keine funktionierende Technik dahinter, oder sie wird einfach nicht genutzt.
Ansonsten gibt es da noch eine gelbe Rundumkennleuchte, die ab und zu mal rundumkennleuchtet. Einen Zusammenhang mit verspäteter, pünktlicher oder ausfallender Zugabfahrt konnte ich allerdings noch nicht beobachten.

Eine Zeit lang zeigte der neue RMV-Vekaufsautomat auf dem oberen Display die nächsten Abfahrten an. Mangels Istzeitmeldungen allerdings auch nur genau das, was auf dem guten alten Aushangfahrplan steht. Mittlerweile hat man das wieder abgeschafft.

Ich erinnere an das Urteil vor einigen Jahren, dass DB StuS jede Verkehrsstation mit einer Fahrgastinformationseinrichtung ausstatten muss.

Tja, das sind halt keine DB-Stationen, das macht die HLB in Eigenregie.

Mangels Alternativen trotzdem täglich mit dem Saftladen zu tun habende Grüße
der Colaholiker

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum