verkommener B-Fahrzeugpark (Aktueller Betrieb)

SveFC @, ICE, Montag, 26. November 2018, 11:05 (vor 16 Tagen) @ Oscar (NL)

Daran sieht man ja, dass das von vielen auf allen Strecken geforderte B-Produkt einfach nicht so funktioniert wie soll/kann.


Wenn ich mich recht erinnere, verkehrt auf Hannover-NRW als B-Produkt der "IC"2.

Nicht nur, es gibt auch genug IC1-Züge.

Mir fallen folgende Gründe ein, wieso das B-Produkt nicht funktioniert:
1. Die 5 Dostos haben nicht die Kapazität einer 9-Wagen IC-Garnitur
2. Der "IC"2 vermisst ein BordBistro.
3. Der "IC"2 kann nur 160 km/h fahren (uns steht somit die ICEs im Wege).

Die IC2(Linie 55) fahren aber nur alle 2 Stunden und das nicht mal den ganzen Tag, denn in einzelnen Lagen fahren dort auch IC1 - z.B. IC 2012/2013.

Dazu kommen reichlich Verstärker(z.B. IC 19xx) und auch das Zugpaar Aachen - Berlin(IC 2222/2223), diese fahren alle mit IC1 und diese Garnituren sind mitunter das allerletzte.

Es gab zwar ein Redesign(ICmod), aber die DB macht nach einem solchen Redesign an den zügen rein gar nichts mehr. Deshalb gab es ja zuletzt auch dieses Reset-Program oder wie das hieß, wo die Wagen Grundgereinigt wurden und das gehört normalerweise zum täglichen Aufwand in der Werkstatt.

4. Dadurch, dass der "IC"2 langsamer ist, müssen Halte ausgelassen werden, weil der Fahrplan immer noch IC-basiert ist und nicht "IC"-basiert.

Der IC2 kann die Fahrzeiten locker halten, die sind nicht das Problem.


Gruß
SveFC

--
Es lebe die Zensur! Leider auch in diesem Forum!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum