verkommenes B-Fahrzeugpark? (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Montag, 26. November 2018, 09:45 (vor 13 Tagen) @ idle2

SveFC:

Daran sieht man ja, dass das von vielen auf allen Strecken geforderte B-Produkt einfach nicht so funktioniert wie soll/kann.

Wenn ich mich recht erinnere, verkehrt auf Hannover-NRW als B-Produkt der "IC"2.
Mir fallen folgende Gründe ein, wieso das B-Produkt nicht funktioniert:
1. Die 5 Dostos haben nicht die Kapazität einer 9-Wagen IC-Garnitur
2. Der "IC"2 vermisst ein BordBistro.
3. Der "IC"2 kann nur 160 km/h fahren (uns steht somit die ICEs im Wege).
4. Dadurch, dass der "IC"2 langsamer ist, müssen Halte ausgelassen werden, weil der Fahrplan immer noch IC-basiert ist und nicht "IC"-basiert.

idle2:

Wenn man sein Produktklasse B-Fahrzeugpark derart verkommen lässt (die mod-Garnituren, die dort zum Einsatz kommen stehen sogar noch recht gut da), dann muss ich zustimmen. Es kann so nicht funktionieren.

1. Wenn Du die Dostos meinst: die sind s.i.w. doch neu, oder?
2. Wenn Du die (A/B)(p/v)mz meinst: das sind Wagen aus den 1980ern. Unsere ICR-Wagen sind das auch. Diese fahren bei uns als HGV-Surrogat über die HSL-Zuid. Zwar gab es bereits zweimal ein Refit aber auch die deutschen IC-Wagen wurden modernisiert (angeblich nicht alle).
Unsere IC-Wagen durften insgesamt eine vergleichbare Kilometerleistung haben als die deutschen Wagen (mehr weil unser Takt dichter ist, weniger weil unsere Wagen langsamer sind).
Also sind die Umständen in etwa dieselbe.
Wieso sind die deutschen Wagen denn so "verkommen", während die niederländischen IC-Wagen relativ gut funktionieren?
(ja, es fallen recht oft Surrogate aus aber das hat mit dem TRAXX zu tun und nicht mit den Wagen)


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

[image]

Sie haben noch 101 Wochen die Chance, einen echten DB-IC zu genießen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum