NL: erzwungene Benutzung des langsameren Zuges. (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Montag, 26. November 2018, 09:19 (vor 179 Tagen) @ SveFC

Hallo SveFC,

Man kann die Fahrgäste kaum zwingen das langsamere Produkt zu nehmen.

Doch, das geht.

1. Auf Amsterdam-Brüssel koexistieren Thalys und der "AmBrüx" (Amsterdam-Brüssel-IC).
Der Thalys ist ein relativ teurer 300 km/h Rennzug, der AmBrüx ein relativ preiswerter 160 km/h schneller IC-artiger Zug. Beide verkehren etwa stündlich.
Die Zwangsmmittel beim Thalys heissen Globalpreise und Reservierungspflicht.
Ob sowas in Deutschland Sinn macht, ist ein anderes Thema, aber man kann Fahrgäste praktisch dazu zwingen, das langsamere Produkt zu nehmen.

2. Zwischen München-Nürnberg koexistieren ICE und MüNüX. Wie sieht es dort aus?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum