Ma-S in <30min (Allgemeines Forum)

mdln @, Mittwoch, 07. November 2018, 15:20 (vor 9 Tagen) @ Celestar

Es wäre durchaus denkbar, mit einer Anbindung der SFS-Tunnel Bad Cannstadt (so eine art erweiterte P-Option) und Ertüchtigung für WB, also 280km/h durchgängig, die ICE3 in 28-29 Minuten fahren zu lassen. Damit sollten Frankfurt-Stuttgart sogar in unter 60 Minuten gehen.

Mit den vorhandenen Tunneln geht das nicht.

Es gibt auch keine technische Notwendigkeit für Feste Fahrbahn bei 300km/h. Die ICE3 fahren auf der LGV Est 320km/h auf Schotter.

Bei den 403er schon, denn die 406er sind speziell umgerüstet worden. Die haben auf jeden Fall nen Unterbodenschutz für die LGV.

Das Ganze dann vermutlich wie jetzt auch alle 2 Stunden durchgehend und alle 2 Stunden mit Umsteigen in Mannheim Hbf mit Bahnsteiggleicher Korrespondenz.

Ist da nicht (wesentlich) mehr geplant? Mit Eröffnung S21 wird doch der München-Köln Verkehr viel stärker via Stuttgart gehen, RMRN hin oder her. Heute ist via Nürnberg etwa 13 Minuten schneller, nach S21 etwa 15 Minuten langsamer. Nach Frankfurt HBF ist heute Nürnberg 17 Minuten schneller, nach S21 etwa 10 Minuten langsamer. Der Verkehr wird sich massiv von der L41 auf die L42 (und L47?) verlagern.

Hier im Forum hatte ich mal gelesen, dass die 42(oder 43) um 30 Minuten gedreht werden soll, dann würden beide im Stundentakt fahren.

Die L47 könnte vielleicht sogar München-Köln in unter 4h schaffen (ich nenne das mal nicht Sprinter, weil nur der Halt in Siegburg und die Korrespondenz in Mannheim rausfallen müsste).

Bei der DB ist sowas schon ein Sprinter;)


Gruss
mdln


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum