Ma-S in <30min (Allgemeines Forum)

ffz, Mittwoch, 07. November 2018, 15:09 (vor 12 Tagen) @ Celestar

Die ICE 3 dürfen in Deutschland nur 300 km/h mit fester Fahrbahn und WB fahren, sonst schaffen die die Bremshundertstel dafür nicht. Die ICE 3 für Frankreich sind speziell gegen Schotterflug ertüchtigt und in Frankreich wird die WB nicht als Betriebsbremse genutzt und ist gesperrt. TVM 430, die frnzösische Zugsicherung für LGV'en arbeitet mit anderen Bremswegen. Die TGV haben nur für den Deutschlandverkehr extra Mg-Bremsen bekommen, in Frankreich wird ohne Mg-Bremse und WB gefahren, aber auch mit ganz anderen Vorsignalabständen und Bremswegen.

Stuttgart - Ulm wird am langsamsten Takt ICE ausgerichtet, das ist der ICE 4, der ICE 3 hat dann entsprechende Fahrzeitreserven.

Es ging bei meinen Fahrzeiten nur um die Fahrzeiten ab Frankfurt Hbf, nicht ab Frankfurt Flughafen. Die Linie 42 bildet zusammen mit der Linie 43 weiterhin einen Stundentakt Dortmund-Köln-Mannheim und dann jeweils 2-stündlich alternierend nach Basel und München. Dazu kommen soll, wenn RMRN und S21 in Betrieb sind die Linie 47 alle 2 Stunden Stuttgart-Köln-Düsseldorf(-Dortmund) neu um 30 Min versetzt zur Linie 42 mit Korrespondenz in Mannheim an den ICE Schweiz-Frankfurt(-Hamburg). Das hängt aber an der fertigstellugn des Rastatter Tunnel. Die Verlängerung der Linie 47 nach München ist nur möglich, wenn die Strecke zwischen Neu-Ulm und Neuoffingen 4-gleisig aus gebaut wird und zwischen Neuoffingen und Dinkelscherben beschleunigt wird, da sonst der Nahverkehr und der Güterverkehr im Weg ist. Die Verkehrsbeziehung Köln-München ist nicht so stark wie man meinen könnte, egal ob Linie 41 oder Linie 42, die Anazhl der Reisenden die durch fahren ist überschaubar. Die Linie 41 hat große Fahrgastwechsel in Frankfurt Hbf, Nürnberg Hbf und Köln Messe/Deutz, die Linie 42 hat große Fahrgastwechsel in Köln Hbf, Frankfurt Flughafen, Mannheim Hbf und Stuttgart Hbf. Die Linie 47 ist vor allem zwischen Stuttgart Hbf und Frankfurt Flughafen stark nach gefragt, die Auslastung bis Köln ist eher übersichtlich ich nutze die Züge relativ regelmäßig. Ist aber auch logisch, denn die Züge haben in Köln Messe/Deutz und Düsseldorf keine brauchbaren Korrespondenz Anschlüsse.

Die Idee des Deutschlandtaktes ist es die Fernverkehrsverbindungen stündlich bzw halbstündlich zu bedienen mit stabilen Anschlussknoten wie im Vorbild Schweiz, nicht ein Sprinternetz auf zu bauen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum