Ma-S in <30min (Allgemeines Forum)

Celestar, Mittwoch, 07. November 2018, 14:31 (vor 12 Tagen) @ ffz

Die Beschleunigung von Ma-S hat Nichts mit den Begegnungen im Tunnel zu tun, sondern mit der Zulassung der SFS. Die SFS ist für 250 km/h zu gelassen und trassiert, später wurde durch eine Ausnahmegenehmigung des Bundesverkehrsministeriums 280 km/h auf Abschnitten ohne Tunnel zu gelassen. Um die SFS auf 300 km/h zu ertüchtigen muss man alle Tunnel der Strecke mit einer 2. Röhre nach rüsten und feste Fahrbahn verbauen. Das Geld wird niemand in die Hand nehmen so lange es wesentlich dringlichere Ausbau- und Neubauprojekte gibt. Das man mit S21 und der NBS Stuttgart-Ulm die Taktknoten in Stuttgart und Ulm eh auf gibt, da sich beide Taktknoten nicht vertragen und S21 dafür nicht die notwendige Bahnsteigkapazität hat ist die Beschleunigung der SFS uninteressant. In Ulm gibt man den Taktknoten zwangsweise auf, wenn man Stuttgart auf gibt, da auch die NBS Stuttgart-Ulm keine Taktgerechten Fahrzeiten zu lässt.

Meines Wissens nach ist die SFS für 300km/h trassiert. 5100m Kurvenradius bei 300km/h sind 0.8m/(s*s) Querbeschleunigung.

Es wäre durchaus denkbar, mit einer Anbindung der SFS-Tunnel Bad Cannstadt (so eine art erweiterte P-Option) und Ertüchtigung für WB, also 280km/h durchgängig, die ICE3 in 28-29 Minuten fahren zu lassen. Damit sollten Frankfurt-Stuttgart sogar in unter 60 Minuten gehen.
Ulm-Stuttgart könnte sich auch in unter 30 Minuten fahren lassen (warum hebt man eigentlich die Vmax auf der NBS nicht auf 300 an?). Wenn man wollte.
Dass S21 dafür wohl zu weniger Gleise hat, steht auf einem anderen Blatt.

Es gibt auch keine technische Notwendigkeit für Feste Fahrbahn bei 300km/h. Die ICE3 fahren auf der LGV Est 320km/h auf Schotter.


Die neuen Taktzeiten mit der SFS RMRN und S21 und der NBS Stuttgart Ulm werden in etwa so aus sehen:

Frankfurt ab Min 01, Mannheim Hbf an Min 29, ab Min 31, Stuttgart Hbf an Min 06, ab Min 09, Ulm Hbf an Min 44, ab Min 46

35 Minuten kommt mir lang vor für Stuttgart-Ulm.


Ulm Hbf an Min 03, ab Min 05, Stuttgart an Min 50, ab Min 53, Mannheim an Min 29, ab Min 31, Frankfurt an 58

Das Ganze dann vermutlich wie jetzt auch alle 2 Stunden durchgehend und alle 2 Stunden mit Umsteigen in Mannheim Hbf mit Bahnsteiggleicher Korrespondenz.

Ist da nicht (wesentlich) mehr geplant? Mit Eröffnung S21 wird doch der München-Köln Verkehr viel stärker via Stuttgart gehen, RMRN hin oder her. Heute ist via Nürnberg etwa 13 Minuten schneller, nach S21 etwa 15 Minuten langsamer. Nach Frankfurt HBF ist heute Nürnberg 17 Minuten schneller, nach S21 etwa 10 Minuten langsamer. Der Verkehr wird sich massiv von der L41 auf die L42 (und L47?) verlagern. Die L47 könnte vielleicht sogar München-Köln in unter 4h schaffen (ich nenne das mal nicht Sprinter, weil nur der Halt in Siegburg und die Korrespondenz in Mannheim rausfallen müsste).

Celestar


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum