(ZM:) Eisenbahner mit Herz ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Mittwoch, 07. November 2018, 00:44 (vor 13 Tagen)

Hallöchen.

Die Eisenbahn spielt in der Geschichte zwar nur eine Nebenrolle - allerdings sticht ein Eisenbahner hervor als ziemlich einzig Beteiligter, der Menschlichkeit hat walten lassen. Dem Fahrgast fehlte etwas Geld für die Fahrkarte. Über die Differenz wurde hinweggesehen. Außerdem gab es dazu wohl noch etwas Bares für Verpflegung der Hilfsbedürftigen.

In all dem Elend fehlender Empathie wenigstens ein Lichtblick.


https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/kritik-an-versuchter-...

(...) Sie selbst sei mit ihrem Sohn zum Bahnhof in Hannover gebracht worden. Dort habe man ihr 100 Euro in die Hand gedrückt. „Die Fahrkarte, um die sie sich selbst habe kümmern müssen, habe jedoch 105 Euro gekostet“, sagt Blum. Die Bahn habe ihr die übrigen 5 Euro erlassen. Ein Bahn-Mitarbeiter habe ihr außerdem etwas Geld geschenkt, damit sie sich und ihrem Sohn etwas zu essen habe kaufen können. (...)


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum