Symmetriezeit? (Allgemeines Forum)

R 450, Samstag, 13. Oktober 2018, 13:56 (vor 38 Tagen) @ JanZ
bearbeitet von R 450, Samstag, 13. Oktober 2018, 13:57

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt, wohl auch etwas flapsig. Gemeint habe ich, dass regelmäßig, vor allem immer dann, wenn der Fahrplanwechsel näher rückt, verkündet wird, dass eine Umstellung (!) auf Nullsymmetrie bevorstehen würde. Es wird also bei dieser Mitteilung davon ausgegangen, dass bisher keine Nullsymmetrie vorgelegen hat.

Vergleicht man dann aber nach Freischaltung der Daten der neuen Fahrplanperiode mit dem bisherigen Fahrplan, stellt man alljährlich fest, dass in dieser Hinsicht sich nichts geändert hat. Vor einigen Jahren hatte ich deshalb dies geschrieben

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?003,6194501,6194501#msg-6194501

um auf diese Weise auf die Kuriosität aufmerksam zu machen.

Hatte schon erwähnt, wenn Fahrgastflyer erklären, wie im Fall von Thurbo, auf welche Weise man aus der Ankunftszeit an einer Station die Abfahrtszeit der Gegenrichtung ableiten kann, dies jedoch so erklären, dass es für die deutliche Mehrzahl der Stationen falsch ist, dann wird die Verwirrung offenbar, die um die - angebliche - Nullsymmetrie herrscht.

Beispiel: Ankunft an einem kleinen Unterwegshalt :45, Abfahrt Gegenrichtung wäre laut Darstellung von Thurbo :15, tatsächlich aber auf fast allen Strecken um :12, wie ein Blick ins Kursbuch zeigt. Das gilt selbstverständlich für alle Darstellungen dieser Art, nicht nur diejenige von Thurbo.

Das meine ich mit "Realität", das, was UNTERWEGS auf einer Strecke sich abspielt und vom - interessierten - Fahrgast beobachtbar ist.

--
Für eine europaweit einheitliche Symmetrieminute http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrieminute und http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Lampart
Explanation in English: https://en.wikipedia.org/wiki/Symmetry_minute


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum