Handelsblatt: Deutschlandtakt => staatsgelenkte Eisenbahn (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:12 (vor 36 Tagen) @ Henrik

Was die bei diesem Blatt wohl noch nicht verstanden haben: Gerade der Takt ist doch DAS Qualitätsmerkmal der Eisenbahn. Nur bei dichtem Takt kann der Kunde fahren, wann er will. Der Beim Nahverkehr hat man das schon lange eingesehen.
Das Gegenteil vom Taktfahrplan ist ja das eine Pendlerzugpaar Montags bis Freitags: Eben rein "nachfrageorieniert".

Was sie auch noch nicht verstanden haben: Wenn den ganzen Tag alle 30 Minuten ein Zug fährt, kann auch dieser noch nachfrageorientiert fahren. Das ist ja heute auch schon so mit unterschiedlichen Zuglängen.

Das staatliche planen von Trassen, so, dass es möglichst viele, aber auch unterschiedliche Trassen gibt, sorgt ja auch dafür, dass für weitere Anbieter Trassen verfügbar sind. Zum Beispiel eine etwas langsamere mit mehr Halten, direkt nach einer schnellen. Muss man bei der Vergabe halt nur dafür Sorgen, dass der Monopolist seine ungerechtfertigte Marktmacht nicht ausnutzen kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum