Herbstferienfrage: Wie kommen die ICE zu ihren Baureihen? (Allgemeines Forum)

Axel252525, Donnerstag, 11. Oktober 2018, 00:18 (vor 12 Tagen) @ Colaholiker

Die Triebköpfe des ICE S stammen nicht aus dem ICE 2 - ansonsten passts.


Dann ist der Wikipedia-Artikel zum ICE-S falsch. (Was ich nicht ausschließen möchte)

Dort steht nämlich folgendes:

Der heute 76 Meter lange und 211 Tonnen schwere Zug besteht aus einem mit Messgeräten ausgestatteten Messwagen und zwei modifizierten ICE-2-Triebköpfen (410 101-0 und 410 102-8).


Dich um Aufklärung, was das denn dann für Triebköpfe sind, bittende Grüße
der Colaholiker

Auch meines Wissens nach handelt es sich um zwei modifizierte, zusätzliche ICE 2-Triebköpfe.
Die Änderungen betreffen, wenn ich mich nicht irre:
- Getriebe und sonstige Anpassungen (Tacho, etc.) für 400 km/h
- Vorgesehene Hochspannungsdachleitung für die Versorgung des zweiten Triebkopfes (und ursprünglich der angetriebenen Mittelwagen
- Messdrehgestell an einem TK

Die beiden Triebköpfe bzw. der Zug an sich kann auch immer noch durch ICE 1/2-Mittelwagen verstärkt werden. Davon wurde z.B. bei Aerodynamik-Messfahrten Gebrauch gemacht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum