Handelsblatt: Deutschlandtakt => staatsgelenkte Eisenbahn (Allgemeines Forum)

Henrik @, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:31 (vor 65 Tagen) @ Henrik

KOMMENTAR
Der „Deutschlandtakt“ ist ein weiterer Schritt zur staatsgelenkten Eisenbahn
Der „Deutschlandtakt“ ist nicht nur ein teures Unterfangen. Er ist auch der Abschied vom Wettbewerbsgedanken.

10.10.2018 - 15:49 Uhr

[...]

In dieser Euphorie geht allerdings unter, dass der Eisenbahn gerade eine Art Systemwechsel verordnet wird. Vereinfacht gesagt fahren Züge demnächst nicht mehr nach Bedarf, sondern nach einem straffen Taktfahrplan. Ohne Rücksicht darauf, wann Kunden fahren wollen. Es wird ein künstlich modellierter Angebotsfahrplan. Ob Passagiere um zehn Uhr dreißig von Cuxhaven nach Braunschweig wollen, das ist egal. Der Zug fährt, weil der Takt es so vorgibt.

Angebot soll Nachfrage schaffen

Das kann man – politisch – als wünschenswertes Mobilitätsangebot an die Bürger verstehen, nach der Devise: Angebot wird schon Nachfrage schaffen. Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass der Deutschlandtakt der Abschied vom Wettbewerbsgedanken und von Flexibilität auf der Schiene ist. Dann wird erst recht kein Flixtrain mehr antreten, der seine algorithmische Planung an Kundenwünschen, nicht an Taktplänen ausrichtet.

[...]

https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-der-deutschlandtakt-ist-ein-w...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum